AKInstaller      

Setup-Aufruf mit Parametern:

Schalter Beschreibung
/Auto Setup/Update können mit dem Parameter /auto X gestartet werden. X gibt dabei die Zeit in Sekunden an, nach der zur nächsten Seite gesprungen wird.

Aufruf: setup /auto 0
/ARPNoDisplayName      Entfernt den DisplayName-Eintrag so, dass das Produkt unter Systemsteuerung -> Software nicht mehr angezeigt wird, aber weiterhin deinstallierbar ist.
ARP steht für Add or Remove Programs.
/ARPNoRemove Entfernt den UninstallString-Eintrag so, dass das Produkt unter Systemsteuerung -> Software nicht mehr angezeigt wird und nicht deinstallierbar ist.
/Copystvar Weiterhin gibt es den /copystvar Parameter. Dieser kopiert die stvar.ini, die sich im gleichen Verzeichnis wie das Setup befinden muss, in das temporäre Setupverzeichnis und nach der Ausführung wieder zurück.

Aufruf: setup /copystvar
/CloseAllApps Ist der Restart-Manager vorhanden und aktiv, werden alle Applikationen die Dateien in Gebrauch haben, die durch das Setup aktualisiert werden, automatisch geschlossen.
/Debug Schreibt das Logfile nach jedem Eintrag.
/Eula Beantwortet die Lizenz-Seite mit Ja/bzw. Annehmen (siehe unten).
/Desktoplinks /desktoplinks 0 schaltet aus und /desktoplinks 1 schaltet ein (falls vorhanden).
/Features Erwartet eine durch Kommas getrennte Auflistung von Feature-IDs in Anführungsstrichen.
Eine Programm zum ermitteln dieser Werte finden Sie unter ...\Tools\FeatureBrowser.exe.

Features die sich nicht in der Auflistung befinden werden nicht selektiert. Es werden dabei nur plausible Werte übernommen. Ein Child-Feature zu selektieren deren Parent-Features nicht aktiv sind, wird ignoriert.

 
Beispiel:
/features "10,13,12,25"
 
Info: Nur bei einer Erstinstallation möglich.
Info: Die Vorbelegung kann vom Setup-Ersteller unterbunden werden.
/Installdir Erwartet einen Pfad der als Installationsverzeichnis dient.
Ist der Pfad noch nicht existent, wird dieser ohne Änderung übernommen.
Existiert der Pfad schon, wird der Produktname angehängt.

Beispiel:
/installdir "C:\Program Files (x86)\MeinProdukt"

Info: Nur bei einer Erstinstallation möglich.
/Languageid Überbrückt den Sprachauswahl-Dialog vor der Setupausführung.
Aufruf: setup /LanguageID 1033
/Logfile Schaltet das ausführliche Logfile ein. Als Parameter können V für ausführliches Logfile und C für ausführliches Auswertung der Bedingungen und S für Script-Ausgaben im Logfile genutzt werden.

Aufruf:
setup /logfile vc
/NewInstance Wurden Instanzen im Setup definiert, wird die nächste freie Instanz ausgewählt. Sind bereits alle Instanzen installiert, erscheint ein Auswahldialog.
/NoReboot
/rn
Mit diesem Schalter verhindern Sie einen Neustart des System. Das Setup liefert in diesem Fall den Fehler ERROR_SUCCESS_REBOOT_REQUIRED zurück. Fehlt dieser Schalter, wird im Falle eines Neustarts ERROR_SUCCESS_REBOOT_INITIATED zurück geliefert.
/Silent Mit dem Schalter /silent wird das Anzeigen des Setup/Update-Dialog unterdrückt. Silent kann mit <SETUP_PROGRESSWND>, <SETUP_TEXTWND> und <SETUP_TEXTDATAWND> kombiniert werden, um die Ausgabe umzuleiten. Silent kann mit und ohne Zahl angeben werden.
Tipp: Wird eine Zahl größer 0 angegeben, erfolgt keine Interaktion mit dem Benutzer. Es wird ein vollständiges Logfile geschrieben und alle MessageBoxen werden unterdrückt und automatisch beantwortet. Deren Text und die automatische Beantwortung wird in das Logfile eingetragen, das Setup bricht ggf. ab.
Wird keine Zahl oder 0 angegeben, werden immer noch Fehlermeldungen angezeigt.
Tipp:/Silent 1 sollte verwendet werden, wenn das Setup z. B. im Rahmen einer nächtlichen unattended-Installation ausgeführt wird.
/stdshell
/noshell
Wirkt nachträglich wie das Setzen von Standard-Shelldialog im WinSetup nutzen.
/Uninstall Deinstalliert eine vorherige Version (Voraussetzung ist, diese wurde min. mit V3.8 installiert) und beendet das Setup anschließend.
/Uninstallex Deinstalliert eine vorherige Version (Voraussetzung ist, diese wurde min. mit V3.8 installiert) und führt das Setup anschließend fort.
/Updateinstance Wurden Instanzen im Setup definiert, kann über die Angabe der InstanceID eine bestimmte Instanz ausgewählt werden (#0 ist die ID der Basisinstallation). Es spielt dabei keine Rolle, ob diese bereits installiert wurde oder nicht. Wird eine falsche ID übergeben, erscheint der Auswahldialog.
Beispiel: Setup.exe /updateinstance #3
Info: /updateinstance kann mit /uninstall kombiniert werden.

 

 

Deinstaller-Aufruf mit Parametern:

Schalter Beschreibung
/autodeinstall
/autouninstall    
Führt die Deinstallation ohne Abfrage aus und beendet den Deinstaller am Ende.
/silent Wie /autouninstall zusätzlich wird das Fenster ausgeblendet.
/closeallapps Ist der Restart-Manager vorhanden und aktiv, werden alle Applikationen die Dateien in Gebrauch haben, die durch den Deinstaller entfernt werden, automatisch geschlossen. Ist dies nicht möglich, werden die Datei als Beim Neustart entfernen deklariert.