AKInstallerMSI für den Windows® Installer      
 FreePDF XP & Ghostscript in ein MSI-Projekt konvertieren:


FreePDF ist ein Programm von Stefan Heinz, www.freepdfxp.de.
GhostScript steht unter GPL, 32/64 Bit.

Die hier vorgestellte Anleitung zeigt die Möglichkeit auf, beide Setups unter Zuhilfenahme des AKInstallerMSI zu repacketieren und in das MSI-Formation zu überführen. Das Copyright dieser Anleitung liegt bei AKApplications. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keinerlei Haftung übernommen.
 


GhostScript (kurz GS) lässt sich am einfachsten in ein MSI-Projekt überführen, indem man die Installation aufzeichnet. Das Aufzeichnen von Installationen sollte immer auf einem sauberen Rechner (frisch installiert oder besser unter einer virtuellen Maschine) geschehen.

Info: Einige Bilder können von der Darstellung aktueller Versionen abweichen.


Im Beispiel oben wird deshalb Auf einem anderen Computer ausführen gewählt und die Capture.exe sowie das GS-und FreeFDP-Setup in die VM übertragen und dort wird die Aufzeichnung mit den Rechten eines Administrators ausgeführt.






Idealerweise nutzen Sie genau die Einstellungen wie im Bild oben, nutzen aber einen anderen Ablageort (z. B. C:\Test\) . Klicken Sie anschließend auf Weiter.



Nutzen Sie auch hier die Einstellungen wie im Bild oben zu sehen, und klicken anschließend auf Install.

  Führen Sie während des Aufzeichnens keine weiteren Aktionen durch, da diese sonst in die Aufzeichnung einfließen, außer diese sind gewollt.


 
Nach dem Übertragen der Dateien wählen Sie wie im Bild, das richtige Shortcut-Verzeichnis aus. Die Auswahl des Installationsverzeichnis bleibt unverändert.


 
Nach dem Abschluss der Aufzeichnung, kopieren Sie den Ordner Files und eine Capture.imp-Datei auf den Erstellungsrechner z. B. in ein Verzeichnis namens Ghostscript.


 
Löschen Sie das C:\Test-Verzeichnis und zeichnen nun die Installation von FreePDF auf.


 
Nach dem Abschluss kopieren Sie auch diese Daten aus C:\Test auf Ihren Entwicklungsrechner, und legen dort ebenfalls einen Ordner mit dem Produktnamen an. Nun importieren Sie die '.imp-Datei über Import von einem anderen Rechner (Bild1).

Fangen Sie mit GS-Import an und ändern unter Ausgabe den Namen des Setups in Ghostscript, anschließend speichern Sie das Projekt im gleichen Ordner aus dem Sie die IMP-Datei importierten.

Drücken Sie F7 zum Erstellen des Setups. Im Anschluss, soweit beim Erstellen nicht wiedererwarten Fehler auftreten, führen Sie das MSI zum Test unter der VM aus und starten GS. Läuft alles zur Zufriedenheit, stellen Sie im Menü Erstellen die Kompression auf Größenoptimiert und erstellen das MSI erneut. Speichern Sie das Projekt erneut.

Anschließend importieren Sie das FreePDF XP-Projekt auf die gleiche Weise.



Auf der Registry-Seite legen Sie unter HKEY_LM\Software\Windows\CurrentVersion\Run
einen Eintrag an, der das Programm fpassist.exe startet.


Information
Da die Werte direkt in die Registry geschrieben werden, steht der Drucker erst nach einem Neustart des Rechners zur Verfügung.